Paul Hancock

Advisor

Paul Hancock hat über 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Asset-Based Lending (ABL), Commercial und Investment Banking. Als Geschäftsführer war er für den Aufbau und die Leitung des europäischen ABL-Geschäfts zweier US-Großbanken verantwortlich.  

1997 begann Paul Hancock bei der Bank of America damit, das ABL-Geschäft aus dem Nichts aufzubauen und wurde so zu einem der führenden Wegbereiter im ABL-Geschäft in Europa und mit zahlreichen Branchenpreisen ausgezeichnet. Er wechselte 2005 zu JP Morgan, wo sein Team neue Strukturen für die Durchführung großer, komplexer paneuropäischer und globaler ABL-Transaktionen einführte, darunter Office Depot und die Übernahme von Jaguar Land Rover durch Tata. Seit seinem Ausscheiden bei JP Morgan im Jahr 2009 hat Paul Hancock mehrere Private-Equity-Transaktionen in beratender Funktion im Bereich Debt Advisory begleitet und die KBC Bank NV beim Verkauf ihres ABL-Geschäfts an die PNC Bank beraten. 

Paul ist ehemaliger Chairman der ABFA (Asset-Based Financial Association) und ist Non-Executive Director mehrerer Investmentgesellschaften und Chemieunternehmen.