Heinz Weber

President, Europe

Heinz Weber wurde im Juni 2015 zum President von Europa ernannt. Er verantwortet das Geschäft in Europa und fördert das weitere Wachstum der einzelnen Geschäftsbereiche in Europa.

Herr Weber verfügt über umfassende Erfahrungen im Bankwesen und in der Restrukturierung. Seine Laufbahn begann in Deutschland bei einer Geschäftsbank, bevor er bei Ernst & Young und später bei PricewaterhouseCoopers in Großbritannien in den Bereich Restrukturierung wechselte. Im Jahr 2003 wurde er zum Country Manager von Lloyds TSB Commercial Finance für Deutschland ernannt.

Im Jahr 2006 wechselte Herr Weber zur isländischen Bank Landsbanki Islands als Leiter des Deutschlandgeschäfts und eröffnete 2007 die Frankfurter Filiale von Landsbanki Islands hf. Er war für die Organisation des Geschäftsbetriebs und die wirtschaftliche Geschäftsentwicklung verantwortlich.

Nach der Verstaatlichung von Landsbanki im Oktober 2008 war er für die Abwicklung des Kreditportfolios von Landsbanki Commercial Finance verantwortlich. Während dieser Zeit übernahm er ebenfalls mehrere Mandate für Unternehmen, Banken und Finanzsponsoren.

Herr Weber kam im Mai 2013 als Managing Director, Head of D-A-CH mit Sitz in Köln, zu Gordon Brothers, wo er an vielen Transaktionen mitgewirkt und maßgeblich zum Wachstum des Unternehmens in Kontinentaleuropa beigetragen hat. Dies gilt insbesondere für die Eröffnung der deutschen Niederlassung in Köln und den Aufbau des deutschen Teams.

Er studierte Betriebswirtschaft an der European Business School in Oestrich-Winkel und erlangte einen MBA-Abschluss von der IESE Business School in Barcelona. Er spricht Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch.