Gordon Brothers führt landesweit Filialschließungen der bekannten Warenhauskette V&D durch

Pressemeldungen

Aktuell laufende Räumungsverkäufe in 62 V&D-Warenhäusern in den Niederlanden.

Datum 25. april 2016

Nach den jüngsten landesweiten Schließungen der V&D-Warenhäuser wurde Gordon Brothers Europe beauftragt, alle Warenhäuser Ende März wieder zu öffnen und die Räumungsverkäufe durchzuführen, um den verbliebenen Warenbestand zu verkaufen, der sich noch in den Warenhäusern befindet.

Es war ein gewaltiges landesweites logistisches Unterfangen, alle erforderlichen Systeme und Verfahren wieder einzurichten, um die Türen für die Kunden noch einmal zu öffnen – all das wurde in knapp einer Woche erreicht.

Die Räumungsverkäufe laufen in allen Filialen über einen Zeitraum von höchstens vier Wochen – mit Preissenkungen in allen Abteilungen, von Kleidung über Haushaltswaren bis zu Schreibwaren. Kunden nutzen diese letzte Chance, um in den Kult-Warenhäusern zu stöbern und sich ein Schnäppchen zu sichern, bis zwischen dem 15. und 23. April die endgültige Schließung erfolgt.

Gordon Brothers Europe wird auch die Liquidation der Anlagen und Betriebs- und Geschäftsausstattung durchführen.                   

Im Jahr 1887 von Willem Vroom und Anton Dreesmann in Amsterdam gegründet, vollzog die renommierte und legendäre Warenhauskette im 20. Jahrhundert einen rasanten Wachstumskurs und besitzt derzeit 62 Filialen in den Niederlanden. V&D hat im Laufe der Jahre zahlreiche Veränderungen bei den Eigentumsverhältnissen und durch Umfirmierungen durchlaufen und schließlich am 31. Dezember 2015 Konkurs angemeldet.

Die endgültige Schließung aller V&D Warenhäuser wird zwischen dem 15. und 23. April 2016 erfolgen.