Makro Benelux

Referenzen

Erfolgreiche Durchführung des teilweisen Ausverkaufs von Warenbeständen, Generierung von Umsätzen und Schaffung von Flächen für das neue Sortiment.

Die Zahlen

Gordon Brothers und die Metro Group verbindet eine langjährige Beziehung, in der über einen Zeitraum von neun Jahren 17 Projekte für die Metro Group abgewickelt wurden. Im Jahr 2016 führte Makro in den Niederlanden und Belgien eine strategische Überprüfung der Produktpalette durch und beleuchtete dabei Faktoren wie Umsatz, Marge, Lagerhaltung, Flächen und demografische Struktur der Kunden. In diesem Zusammenhang hat das Unternehmen sowohl komplette Kategorien als auch Produkte innerhalb der Kategorien identifiziert, die es nicht mehr lagervorrätig führen wollte. Diese Initiative erfolgte zeitgleich mit der Durchführung eines umfassenden Modernisierungsprogramms in den Filialen und einer Neustrukturierung der Rollen und Verantwortlichkeiten in der Hauptverwaltung. Angesichts des Ausmaßes der Veränderungen, die Makro durchlief, hat das Unternehmen Gordon Brothers mit der Durchführung des Ausverkaufs der Restbestände beauftragt, damit sich die Mitarbeiter von Makro weiterhin auf ihr laufendes Geschäft konzentrieren können. Die erste Phase des Projekts wurde in den Niederlanden umgesetzt, wo die acht kleineren Makro-Filialen umgestaltet und modernisiert wurden. Mit Unterstützung der Mitarbeiter in den Filialen haben die Berater von Gordon Brothers in 292 von 369 Kategorien bis zu 9.000 neue Auslaufartikel identifiziert und sie für den Ausverkauf freigegeben. Es wurde ein Abverkaufs- und Rabattplan erarbeitet und es erfolgte die Umsetzung eines umfassenden Werbekonzepts bestehend aus POS-Werbung, Marketingmaßnahmen und Medienkampagnen, um einen vollständigen Abverkauf bis zum geplanten Enddatum sicherzustellen. Wie bei jedem Plan wurde die Leistung täglich überprüft und bei Bedarf wurden taktische Änderungen vorgenommen, um für Makro das bestmögliche Ergebnis zu gewährleisten. Die zweite Phase der Zusammenarbeit wurde 2017 in Belgien umgesetzt, wo alle sechs größeren Filialen modernisiert und umgestaltet wurden. In Belgien wurden in 231 von 287 Produktkategorien bis zu 22.000 SKUs für den Ausverkauf identifiziert. Es wurde ein sorgfältig durchdachter, aufmerksamkeitsstarker Hybrid-Marketingplan umgesetzt, der neue Kunden anlockte und Wiederholungsbesuche von bestehenden Kunden sicherstellte und das in einer Zeit, in der es in einigen Filialen aufgrund umfangreicher Modernisierungsmaßnahmen zu Beeinträchtigungen kam. Insgesamt haben Gordon Brothers und Makro Warenbestände in bis zu 79% der Produktkategorien aufgelöst, wobei zwischen 1% und 100% der Produkte innerhalb dieser Kategorien verkauft wurden. Dies bedeutet, dass durchschnittlich in jeder Filiale der Lagerbestand um etwa 33% geräumt wurde. Die Umsatzziele für die Auslaufprodukte wurden in beiden Ländern übertroffen. Zudem profitierte Makro von einer höheren Kundenfrequenz für das laufende Sortiment.